ENTDECKEN SIE IHRE GESUNDHEIT AUFS NEUE! ENTDECKEN SIE PRODUKTE DIREKT AUS DER NATUR! | [email protected]

Gesundheit aus der Natur

Vollspektrum-Öl für Ihren Vierbeiner

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on tumblr

Verbessern Sie das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners! 

Unsere vierbeinigen Freunde haben, genau wie wir, gute und schlechte Tage. Hundebesitzer befinden sich immer auf der Suche nach dem richtigen Nahrungsergänzungsmittel, um das Wohlbefinden ihres Hundes zu verbessern. Wenn ein perfekt abgestimmtes Hundefutter und viel Aktivität nicht den erwarteten Effekt bringen, lohnt sich vielleicht der Griff zum CBD-Öl.

Das CBD-Öl hat viele gesundheitsfördernde Eigenschaften, die bei Hunden genauso wie bei Menschen wirken und Ihr Wohlbefinden fördern.

Nicht umsonst schlägt das CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel bei Hunden derzeit Popularitätsrekorde. Hunde haben, genau wie Menschen, ebenfalls Endocannabinoide im Körper, die die im Körper vorhandenen Rezeptoren beeinflussen. 

CBD für Hunde – bei welchen Problemen anzuwenden?

• Verdauungsprobleme und Appetitlosigkeit – CBD hilft, den Appetit anzuregen und fördert eine gesunde Verdauung. Dies gilt besonders bei älteren Hunden, oder solchen, die sich nach Verletzungen und Operationen erholen sollen.

• Stimmungsschwankungen – CBD verbessert die Stimmung und hilft, selbst sehr nervöse Hunde zu entspannen.

• Chronische Krankheiten – CBD-Öl heilt zwar keine chronischen Krankheiten, aber durch seine schmerzlindernde Wirkung verbessert es definitiv die Lebensqualität Ihres Hundes.

• Angst und Panikzustände – das sind Probleme, mit denen viele Haustiere zu kämpfen haben und deswegen ihren Besitzern viel Sorge bereiten. Reizbarkeit, Stress und Aggression betreffen in der Regel Hunde, die ein Trauma erlitten haben und ihre Selbstsicherheit verloren haben. Das Vollspektrum-Öl eignet sich während der Hundeverhaltenstherapie als zusätzliches unterstützendes und beruhigendes Element. 

Bevor Sie CBD-Öl bei Ihrem Hund anwenden, sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Tierarzt hinsichtlich der richtigen Dosierung für Ihren Vierbeiner. Fangen Sie mit kleinen Dosen an und beobachten Sie die Reaktion Ihres Hundes. Sollte er gut auf CBD-Öl reagieren, können Sie die Dosierung allmählich erhöhen. Es wird empfohlen, CBD-Öl bei Hunden über einen Zeitraum von 3 Monaten anzuwenden, auch wenn die ersten Wirkungen schon nach 2-3 Wochen spürbar sind. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Richtige Schlafhygiene

Schlaf und Alter Jeder von uns hat ein anderes Schlafbedürfnis. Abhängig vom Alter brauchen wir eine bestimmte Menge an Schlaf, damit unser Körper richtig funktioniert.

Weiter lesen »

Propolis für die Leber

Akute und chronische Leberentzündung, Zirrhose oder Entzündungen der Gallenwege sind die Folge von erhöhten Leberenzymwerten im Blut. Dieser Zustand verursacht eine Schädigung der Leberzellen. Die

Weiter lesen »

Erhalten Sie einen Rabattcode von -10% für Ihren ersten Einkauf

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um alle unsere Aktionen anzuzeigen

Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie Ihr kostenloses E-Book